Berufswahl

12 Jahre Schule und was dann?

Die Frage der Berufswahl ist eine der entscheidensten im Leben und sollte gründlich überlegt werden.
Im Rahmen der Berufswahlorientierung finden allgemeine Veranstaltungen des Arbeitsamtes und der verschiedenen Einrichtungen (Forschungszentrum Jülich, Fachhochschulen, Universitäten etc.) unter anderem auch in der Schule statt. Die Schülerinnen können diese Angebote nutzen, wenn Interesse besteht.

Auf das BIZ (Berufsinformationszentrum in Düren) wird sowohl über die Klassenlehrer als auch über Veranstaltungen aufmerksam gemacht.

Informationsmaterialien, die das MGJ von Ausbildungsstätten und Universitäten im In- und Ausland erhält, werden am schwarzen Brett veröffentlicht oder in der Schülerbibliothek ausgelegt.

Feste Termine
Vor den Osterferien findet in der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 10) ein berufsorientierendes Praktikum von 8 – 10 Tagen statt. Die Schülerinnen suchen sich hierfür die Praktikumsplätze in der Regel selber aus und teilen sie der Schule mit. Es werden bei Bedarf jedoch auch Stellen über die Schule, Eltern und schon bekannte Unternehmen und Einrichtungen vermittelt.

Für die Schülerinnen in der Qualifikationsphase Q1 wird zudem sowohl eine allgemeine als auch eine persönliche Beratung von Mitarbeitern des Arbeitsamtes durchgeführt. Hierzu werden u.a. in regelmäßigen Abständen in der Schule Termine zur Einzelberatung durch einen Repräsentanten des Arbeitsamtes (jeweils in Freistunden der Schülerinnen) angeboten.

Für die Eltern finden auch regelmäßig abends Berufsinformationsveranstaltungen statt, zum Beispiel der Studienberater Herr Caspers (www.therightdirection) hält jährlich für Eltern und Schüler im MGJ einen sehr informativen und aktuellen Vortrag zum Thema „Studieren heute in Deutschland und im Ausland“.

Kontaktlehrerinnen für die allgemeine Berufsorientierung:
Frau Baetz und Frau Molero.

Agentur für Arbeit Düren
Moltkestr. 49
52351 Düren
0180 1555111
www.arbeitsagentur.de

Speziell für Mädchen: der Girls’ Day