DATENSCHUTZ

Herzlich willkommen!

Über Ihr Interesse an unserer Schule freuen wir uns sehr und laden Sie herzlich ein, unser Schulleben über diesen virtuellen Weg kennenzulernen und sich eine erste Orientierung darüber zu verschaffen, was uns wichtig ist. Klicken Sie sich durch unsere Homepage. Und wenn Sie sich alles angesehen haben, dann besuchen Sie uns gerne und erleben vor Ort das „Prima Klima“ des MGJ.


Nachruf

 

Dem am 4. Oktober 2018 verstorbenen früheren Oberbürgermeister der Stadt Aachen

Kurt Malangré

war auch die Förderung der Bildung junger Menschen ein Herzensanliegen.
Auf Bitten des Aachener Bischofs gehörte er zu den Mitbegründern der
Fördergemeinschaft für Schulen in freier Trägerschaft e. V., die 1972 die Aufgabe
übernahm, das katholische Mädchengymnasium Jülich fortzuführen.
Kurt Malangré war bis 2014 Vorsitzender des Schulträgers und hat sich über viele
Jahre hinweg als engagierter Europapolitiker u. a. um die Fortentwicklung des
Mädchengymnasiums als Europaschule verdient gemacht.
Sein Anliegen, jungen Menschen in der schulischen Bildung den Weg zu einem
authentischen, christlich geprägten Leben aufzuzeigen, wollen wir in tiefer Dankbarkeit
fortsetzen.


Prof. Dr. Peter Roggendorf                                                                  Dr. Barbara Schellenberger

 

 

mehr

10 Jahre ANTalive

33 Schülerinnen unserer beiden Physikgrundkurse in der EF nahmen an der Jubiläumsveranstaltung des MINT-Netzwerkes ANTalive an der FH Aachen teil. Vor Beginn des eigentlichen Festakts nutzten die Mädchen die Möglichkeit, die Mitmachausstellung der Schülerlabore von RWTH und Forschungszentrum Jülich zu besuchen und sich über Themen der Physik, Robotik, Informatik und Technik zu informieren. Höhepunkt der Veranstaltung war der anschließende Video-Vortrag der beeindruckenden Eurofighter-Pilotin, Ingenieurin und Finalistin der Initiative „Die Astronautin“ Nicole Baumann. Nach Reden von FH-Rektor Prof. Dr. Marcus Baumann und Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart sowie einem Wissenschaftsslam von Prof. Dr. Christof Schelthoff klang die Feier schließlich bei einem Get together am Buffett aus.


Studienfahrt nach Polen im Oktober

Im Oktober erweitert das Mädchengymnasium Jülich sein europäisches Profil und wird zum ersten Mal eine Studien- und Gedenkstättenfahrt nach Polen anbieten. Das Nachbarland soll mit einem historischen Schwerpunkt erkundet werden. Die Beschäftigung mit der deutsch-polnischen Geschichte ist ein wesentlicher Bestandteil des Geschichtsunterrichts in der Sekundarstufe II. Die Beschäftigung mit der Judenverfolgung und -vernichtung sowie mit dem Holocaust und der Shoah sind essentielle Vorgehensweisen, um Jugendliche über die Vergangenheit aufzuklären und sie so dazu zu bewegen, aus Geschichte zu lernen und diese zu verarbeiten. Das „Erinnern“ und „Gedenken“ an diese Zeit der Geschichte trägt zur Wertevermittlung bei und fördert einen problemorientierten Geschichtsunterricht.

mehr

Besuch der spanischen Schülerinnen

Harmonisch und kurzweilig verlief in diesem Jahr wieder der Austausch mit den Mädchen aus Barcelona. Am Flughafen bereiteten die MGJ-lerinnen Marisol, Tina und Lena den Gästen einen herzlichen Empfang. Auf dem Programm standen dann abwechslungsreiche Ausflugsziele und naturwissenschaftliche Projekte sowie natürlich das gemeinsame Feiern des Europafests. Zusammen mit den Gasteltern besuchten die Mädchen das Schokoladenmuseum in Köln.
Im kommenden Jahr wird der Austausch durch das Programm Erasmus+ finanziert. Auf diese Weise wird den Schülerinnen der EF die Gestaltung eines interdisziplinären Projekts (Spanisch, Kunst und Geschichte) zum Thema „Kunst und Kulturerbe, real und virtuell“ ermöglicht.

mehr

Einladung zum Leseabenteuer

Wir laden alle interessierten Viertklässlerinnen ganz herzlich zu unserem 12. Leseabenteuer unter dem Motto „Fantastisches Leseabenteuer – Fantasy lesen, erleben und gestalten“ ein! Gemeinsam mit unseren Fünftklässlerinnen kann an diesem Nachmittag wieder Literatur erlebt werden. Passend zu unserem Motto haben wir ein buntes Programm mit Rap-, (Vor-)Lese-, Hör-, Mal-, Bastel-, Dicht- und Spielangeboten zusammengestellt.

Wann? Am Freitag, 05.10.2018 um 14 Uhr
Wo? Treffpunkt ist in der Eingangshalle des MGJ

Ab 15:30 Uhr sind die Eltern zu einem Kaffee in unsere Essbar eingeladen. Um 16:00 Uhr findet die Präsentation der Ergebnisse statt. Wir freuen uns auf viele neue Gesichter und bitten um Anmeldung bis zum 28. September per Mail oder telefonisch in unserem Sekretariat!


Schüleraustausch mit China

Das MGJ plant einen Schüleraustausch mit der Mingde Senior High School in Taicang, um den Schülerinnen über Europa hinaus Horizonte zu eröffnen. Im Mai wurden im Rahmen einer Delegationsfahrt bereits erste Kontakte geknüpft und Informationen ausgetauscht. Vertreter des MGJ, des Gymnasiums Zitadelle, des Berufskollegs und der Stadtverwaltung haben bei dem Besuch in Taicang Absichtserklärungen unterzeichnet. Schülerinnen, Schüler und Auszubildende haben die Möglichkeit an dem zwei- bis dreiwöchigen Aufenthalt teilzunehmen und bei Gastfamilien untergebracht zu werden.
Seit 2017 besteht eine Städtepartnerschaft zwischen Jülich und Taicang, das ca. 50 km nordwestlich von Shanghai in der Provinz Jiangsu liegt und mit ca. 1 Mio. Einwohnern in China als Mittelzentrum gilt.
Lesen Sie den Artikel in der Jülicher Zeitung vom 06.09.2018


Das MGJ feiert sein 10. Europafest

Am Samstag, dem 8. September 2018, feiern wir von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr zum zehnten Mal unser traditionelles Europafest. In diesem Jahr wollen wir unseren Gästen unser nördliches Nachbarland Dänemark näher bringen.

Neben einer Soccer-Arena, einer Hüpfburg, Ponyreiten und dem Kletterparcours tragen die Big Band „What else“ der Musikschule Jülich, unsere MGJ-Musikensembles und viele mehr zu einem einladenden und kurzweiligen Nachmittag in unserer Schule bei.
Besondere dänische Spezialitäten, aber auch Traditionelles werden unsere Gaumen verwöhnen, ebenso wird die Cafeteria wieder mit ihren leckeren und vielseitigen Angeboten locken.
Zahlreiche Klassen haben sich mit viel Mühe und Liebe zum Detail auf das große Fest vorbereitet und wollen alle Gäste mit ihren Angeboten und Mitmachaktionen begeistern.

Bei der großen Tombola werden wieder attraktive Preise verlost. Als erster Preis lockt eine Smart-Watch.

In den Wochen vor den Sommerferien haben wir einen Malwettbewerb für Grundschulkinder der dritten Klassen initiiert, der auf positive Resonanz gestoßen ist. Über 40 Bilder haben uns zum Thema Dänemark erreicht. Wir freuen uns nun, die eingereichten Arbeiten auf unserem Fest prämieren zu dürfen.

Daher möchten wir Sie/euch alle herzlich einladen, mit unserer Schulgemeinschaft einen schönen Tag zu verbringen und die Mühen der Schülerinnen mit Ihrem/eurem Kommen zu honorieren.

mehr

DigiCamp am MGJ

Der Frage „Immer online – nie mehr allein?“ sind am MGJ Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 nachgegangen. Bei dem Präventionsprojekt erstellten die Mädchen eigene Beiträge zum Thema „digitaler Stress“ und übten den verantwortungsvollen Umgang mit den sozialen Medien. Mit dem Projekt soll den jungen Mädchen Aufklärung und Unterstützung in der von Medien geprägten Welt angeboten werden. Ein wichtiges Ziel des Projekts ist es, dass die Schülerinnen erkennen, wie ein gesundes und ausgewogenes Leben im Netz aussieht.

Lesen Sie den Zeitungsartikel der Jülicher Zeitung vom 20.07.2018


In Vielfalt geeint

Das Jülicher Designbüro „Fjell Design“ hat zu Beginn des Schuljahrs mit den 13 Schülerinnen der Design-AG das Projekt „Europa – in Vielfalt geeint“ gestartet. Es wird im Rahmen des NRW-Landesprogramms „Kultur und Schule“ des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert. Ziel des Projekts ist es, auch jüngeren Kindern den europäischen Gedanken nahe zu bringen.
Die kreativen Arbeiten werden im  Rahmen einer Vernissage am 29. Juni ab 19 Uhr im Werkraum öffentlich präsentiert. Weitere Gelegenheit zum Besichtigen der Werke wird es im Zeitraum vom 29. Juni bis 12. Juli im Rahmen einer Ausstellung geben (wir bitten um telefonische Voranmeldung über unser Sekretariat).

Lesen Sie die ausführlichen Artikel in der Jülicher Zeitung vom 13.06.2018 und vom 03.07.2018