Sprachenzertifikate

Französische Sprachdiplome DELF / Individuelle Förderung

DELF (Diplôme d'Études en Langue Française) ist ein Französischdiplom, auf das interessierte Schülerinnen am MGJ vorbereitet werden. Kooperationspartner bei diesem weltweit anerkannten Sprachenzertifikat sind die französische Botschaft in Berlin, das Schulministerium NRW, die Instituts Français in Düsseldorf, Köln und Aachen, die Bezirksregierungen und die Schulen.  DELF ist an den europäischen Referenzrahmen für Sprachen angepasst und bietet den Schülerinnen eine Zusatzqualifikation für Studium und Beruf. Für die Niveaustufen A1 bis B2 existiert eine schülerorientierte Version des Diploms: DELF scolaire. DELF-Prüfungen testen zu gleichen Teilen die vier Grundfertigkeiten Lesekompetenz, den schriftlichen Ausdruck, das Hörverständnis und den mündlichen Ausdruck.

Am Mädchengymnasium ist DELF seit dem Schuljahr 2001/02 eingeführt und stößt auf großen Zuspruch. Mittlerweile absolvierten MGJ-Schülerinnen mehr als 400 DELF-Prüfungseinheiten.  DELF-Vorbereitung und -Prüfungen werden in den folgenden Jahrgangsstufen angeboten:

 Jahrgangsstufe 8 – Niveaustufe DELF A2 (allgemeine Sprachverwendung)

Im Rahmen des Französischförderunterrichts für leistungsstärkere Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 sind die Vorbereitung und Durchführung von DELF im schulinternen Curriculum der Sekundarstufe 1 verankert. Zur Stärkung der im Unterricht erworbenen Kompetenzen in den vier sprachlichen Fertigkeiten bereiten sich interessierte Schülerinnen über ein Schulhalbjahr hinweg eine Wochenstunde auf die Prüfung vor. Das Lehrwerk „Réussir le Delf — Niveau A2“, Didier 2005 steht den Schülerinnen zur Verfügung. Der Förderkurs schließt jeweils mit den Prüfungen der Niveaustufe DELF A2 am Halbjahresende im Januar/Februar ab. Hörverstehenstest und schriftlicher Teil der Prüfung dauern etwa 100 Minuten. Daran schließt sich eine kurze mündliche Prüfung an (unter zehn Minuten).

Jahrgangsstufen EF – Niveaustufe DELF B1 (selbstständige Sprachverwendung)

In der Jahrgansstufe EF wird DELF B1 in den Unterricht integriert. Die interessierten Schülerinnen bereiten sich eine Wochenstunde auf die Prüfung vor. Das Lehrwerk „Réussir le Delf — Niveau B1“, Didier 2005 steht den Schülerinnen zur Verfügung. Der Förderkurs schließt mit der Prüfung auf der Niveaustufe DELF B1 am Halbjahresende im Januar/Februar ab. Die Teilprüfung zum Niveau B1 dauert etwa so lange wie diejenige zum Bereich A2. Hier ist jedoch der mündliche Teil mit 15 Minuten etwas länger angelegt.

Jahrgangsstufe Q1 – Niveaustufe DELF B2 — (selbstständige Sprachverwendung)

Für interessierte Schülerinnen der Leistungs- bzw. Grundkurse Französisch der Jahrgangsstufe Q1 wird das Referenzniveau B2 angeboten. Die Vorbereitung erstreckt sich ebenfalls auf das zweite Schulhalbjahr und wird begleitet durch das Lehrwerk „Réussir le Delf — Niveau B2“, Didier 2005. Nach Möglichkeit wird zur Unterstützung der Prüfungsvorbereitung eine Dozentin durch das Deutsch-französische Kulturinstitut in Aachen vermittelt. Der Prüfungstermin liegt am Schuljahresende. Bei der Prüfung zum Referenzniveau B2 wird noch etwas länger mit dem Prüfling gesprochen als bei B1: etwa 20 Minuten. Auch der schriftliche Teil (inklusive Hörverstehen) ist länger: Zweieinhalb Stunden arbeiten die Lernenden auf Papier.