DATENSCHUTZ

31.03.2020

Masken nähen – das MGJ hilft

Jeder, der mitmachen möchte, kann Masken nähen und diese am MGJ abgeben.
Die fertigen Masken können bis Freitag, 03.04.2020, 12:00 Uhr oder am Dienstag, 07.04.2020 von 10:00-11:00 Uhr im Sekretariat abgegeben werden.

Wir verteilen sie, wo dringend Bedarf besteht, z. B:

  • Arztpraxen
  • Pflege- und Seniorenheime
  • …?

Bitte beachten:

  •  Benötigt werden reine Baumwollstoffe, außerdem Nähgarn und je nach Anleitung Schrägband oder Gummiband.
  •  Benutzt man kleinere Stoffreststücke, diese bitte vor der Verarbeitung in einem Topf ca. 5 Minuten kochen. Da die Masken im späteren Gebrauch zum Desinfizieren auch ausgekocht werden sollen, wird ein Einlaufen und Ausfärben der Farben verhindert bzw. zumindest reduziert.
  • Hat man keine Stoffreste zur Hand und nutzt zum Beispiel Baumwollbettwäsche, ist auch diese einmal bei 95°C in der Maschine zu waschen.
  • Auch bei dem verwendeten Gummiband bitte darauf achten, dass dieses bis 95° waschbar ist.
  • Da sowohl Schrägband und Gummiband mittlerweile auch schwer käuflich zu erwerben sind, können aus Baumwollstoff auch Stoffstreifen von 4,5 cm Breite geschnitten werden, die anschließend wie Schrägband gebügelt werden. Ein diagonaler Stoffschnitt ist nicht nötig!

Vorschläge für Anleitungen:
Anleitung der Stadt Essen mit Erklärung zu Stoffstreifen statt Schrägband

oder

https://naehtalente.de/mundschutz-selber-naehen/