Förderung in der Oberstufe

Das MGJ bietet Schülerinnen nach Erhalt des mittleren Schulabschlusses mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe die Möglichkeit zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife. 
Das MGJ hat ein gezieltes Förderkonzept entwickelt, um einen erfolgreichen Durchgang bis zum Abitur zu sichern. 

Bausteine für individuelle Förderung in der Oberstufe:
Individuelle Förderung spiegelt sich nicht nur im Unterricht wider, sondern findet auch im außerunterrichtlichen und außerschulischen Bereich statt. Nachfolgend werden einige Hauptbestandteile der Begabtenförderung am MGJ aufgelistet, ohne jedoch den Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben.

Sprachlicher Bereich: 
Im Fach Französich bieten wir für leistungsstarke und motivierte Schülerinnen die Vorbereitung auf die DELF-Prüfung („Diplôme d’Etudes en Lange Française“) auf den Niveaustufen B1 und B2 an. Zudem besteht die Möglichkeit eines Auslandspraktikums in Marseille. In den Grundkurs Französisch EF ist der Schüleraustausch mit unserer belgischen Partnerschule in Chênée integriert.

Ein besonderes Bonbon bieten wir Schülerinnen der Oberstufe an, die ab der Einführungsphase die neueinsetzende Fremdsprache Spanisch gewählt haben. Sie können an einem Austauschprogramm mit unserer spanischen Partnerschule LA Vall in Barcelona teilnehmen.

Naturwissenschaften
Naturwissenschaftlich begabte und interessierte Schülerinnen haben in Regel die Möglichkeit im Fach Biologie eine AG im Bereich der „Begabtenförderung“ an unserer Schule zu besuchen, die im Rahmen der VIV (Vereinigte Industrieverbände des Kreises Düren) durchgeführt wird. Die Teilnahme an anderen AG’s der VIV ist ebenfalls möglich.

Mit dem Forschungszentrum Jülich besteht ein Kooperationsvertrag. Die Physikkurse der Oberstufe finden  in Teilen im JuLab des Forschungszentrums statt, sodass Schülerinnen einen größeren Einblick in wissenschaftliches Arbeiten bekommen können.

Mathematik
Um möglichst viele Schülerinnen für eine Teilnahme zu motivieren, organisieren wir für bestimmte Wettbewerbe die flächendeckende Durchführung an der Schule. In den vergangenen Jahren war das der Känguru-Wettbewerb in der Mathematik. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig für die einzelne Schülerin.

Musisch-künstlerischer Bereich
Die Förderung besonderer musischer Fähigkeiten kann bei entsprechenden Voraussetzungen im MGJ-Chor bzw. im Orchester erfolgen.

Mitarbeit in der Schülerfirma Essbar
Hierbei bietet sich den Schülerinnen die Gelegenheit, sich in betriebswirtschaftliche Arbeitsprozesse einzuarbeiten.

Schüler helfen Schülern 
Oberstufenschülerinnen können sich als Tutorin für eine Lerngruppe bewerben und durch die Durchführung u.a. ihre Sozialkompetenz fördern.

Tutorenprogramm
Oberstufenschülerinnen (Jahrgangsstufe EF) können sich als Tutorin innerhalb des Tutorenprogramms bewerben und durch die Durchführung u.a. ihre Sozialkompetenz fördern.

Sport 
Möglichkeit der Teilnahme am Köln-Marathon im Rahmen einer Schulstaffel. Teilnahme an Kreismeisterschaften in unterschiedlichen Sportarten.

Vertiefungskurse
Hierzu sind die folgenden Informationen in den Verwaltungsvorschriften zur APO-GOSt zu finden:

Was sind Vertiefungskurse? 
„Vertiefungsunterricht dient der Intensivierung der individuellen Förderung von Kompetenzen insbesondere in Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen. Der Unterricht setzt an dem individuellen Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler an und fördert sie auf allen Leistungsniveaus. Ziel ist die Integration von individuellen Lernzeiten in den Unterricht der gymnasialen Oberstufe.  Vertiefungsunterricht kann von allen Schülerinnen und Schülern nach Angebot der Schule gewählt werden und wird in Form von zweistündigen Halbjahreskursen angeboten.“ (VVzAPO-GOSt, VV 8.4)

Müssen die Schulen Vertiefungskurse anbieten?
Die Vertiefungskurse sind als integraler Bestandteil des Unterrichtsangebotes einzurichten. Umfang und Ausgestaltung dieses Angebots orientiert sich an Möglichkeiten und Bedarfen der Schule.

Welche Voraussetzungen gibt es für die Teilnahme an Vertiefungskursen?
An Vertiefungskursen können alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen, wenn sie Kompetenzen individuell vertiefen wollen. Die Schule empfiehlt ggf. Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an einem Vertiefungskurs. Sie kann auch, wenn der Bedarf die Möglichkeiten der Schule übersteigt, Zugangsbedingungen festlegen. Die Entscheidung darüber trifft die Schulleitung.