Christliche Schule

Das christliche Menschenbild - jeder ist ein Ebenbild Gottes - und die katholische Glaubens- und Sittenlehre sind Grundlage der Erziehungs- und Bildungsangebote. Aus ihnen ergeben sich  Sinn- und Wertorientierung für die schulische Erziehung.

Die christliche Erziehung nimmt den ganzen jungen Menschen in allen seinen Dimensionen in den Blick: mit Herz und Verstand, in seiner Individualität, mit seiner sozialen Wesensanlage und nicht zuletzt in seinem Bewusstsein, Geschöpf Gottes zu sein. Die ganzheitliche Erziehung nimmt die Freiheit des Einzelnen ernst, wodurch am ehesten die freie Entfaltung einer verantwortlichen Persönlichkeit gefördert wird.

Neben dem Religionsunterricht trägt auch die Schulseelsorge zu der ganzheitlichen Bildung und Erziehung an unserer Schule bei. Wir regen unsere Schülerinnen an, sich mit ihrer eigenen Religion und Konfession vertraut zu machen und ihr im persönlichen Leben einen entsprechenden Platz zu geben. Die Schulseelsorge ist Priestern des  Opus Dei anvertraut.

Die Schule steht Schülerinnen aller  Konfessionen und Religionen offen. Evangelischer Religionsunterricht und evangelischer Schulgottesdient werden angeboten.

Die Feste des Kirchenjahres wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten prägen auch das Schulleben. Sie werden vorbereitet und gefeiert.