Bilingualer Bildungsgang

MGJ goes bilingual

Das Mädchengymnasium Jülich wird zum Schuljahr 2017/2018 einen bilingualen Bildungsgang für Schülerinnen der Klasse 5 anbieten und ist damit die erste und einzige Schule in Stadt und Altkreis Jülich, die ein solches Angebot einrichtet.

Die Bedeutung des Englischen als Welt- und Geschäftssprache ist bereits enorm und wird trotz der aktuellen europapolitischen Situation (Stichwort BREXIT) im Zuge immer engerer Vernetzung der Welt weiter zunehmen. Vor diesem Hintergrund sind kommunikative Kompetenzen besonders wichtig. Im bilingualen Sachfachunterricht lernen die Schülerinnen, Englisch nicht nur als Kommunikations-, sondern auch als Arbeitssprache zu verwenden. 

Die Nähe zu Universitäten im Ausland (etwa Maastricht/NL, Leuven/BEL) und die zunehmende europäische Ausrichtung universitärer Module und Studiengänge (etwa in den Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften) erfordern zusätzliche fremdsprachliche Kompetenzen. Die zertifizierte Teilnahme an diesem Bildungsgang ist somit eine „Eintrittskarte“ in internationale Hochschulstudiengänge und verschafft unseren Schülerinnen einen entscheidenden Vorsprung.

Einige erste organisatorische Hinweise zur Anmeldung, zu den Anforderungen und zum Ablauf des bilingualen Bildungsgangs:

> Von den drei bis vier parallelen Eingangsklassen wird nur eine bilinguale Klasse eingerichtet. Aufnahmebedingung ist der Wunsch interessierter Eltern und Schülerinnen und eine gymnasiale Empfehlung der abgebenden Grundschule. Da das MGJ als einzige Schule in Jülich einen bilingualen Bildungsgang anbietet, ist mit großem Zuspruch zu rechnen. Die Aufnahme erfolgt in der Reihenfolge der verbindlichen Anmeldungen und nach Beratung durch die Schulleitung.

> Jede Schülerin mit gymnasialer Eignung hat nach den Erfahrungen anderer Schulen mit diesem Angebot die Fähigkeiten, den bilingualen Bildungsgang erfolgreich zu absolvieren. Die Teilnahme wird jeweils in den Zeugnissen ausgewiesen und zum Abschluss der Sekundarstufe I ebenso wie zum Abitur durch ein entsprechendes Zertifikat bestätigt.

> Die Schülerinnen werden nach zwei Schuljahren mit zusätzlichem Englischunterricht (in Klasse 5+6) am bilingualen Sachfachunterricht teilnehmen. Als Fächer für Unterricht angedacht sind zunächst Biologie (ab Klasse 7) und Politik (ab Klasse 8). In der Jahrgangsstufe 9 besteht die Möglichkeit, ein weiteres Fach bilingual zu unterrichten.

> Seit 2008 trägt das Mädchengymnasium Jülich mit Stolz das Label „Europaschule“. Die Etablierung bilingualer Angebote gehört zu den obligatorischen Kriterien bei der (Re-)Zertifizierung solcher Schulen. Ein bilingualer Bildungsgang trägt in herausgehobener Weise zur weiteren Schärfung des Europaprofils bei.

> Schülerinnen, die den bilingualen Bildungsgang besuchen, können auch dann Fahrtkostenerstattung erhalten, wenn das Mädchengymnasium nicht die wohnortnächste Schule ist.

 
 Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer des MGJ sowie der Broschüre des Schulministeriums.